zurück

Vereinsmitteilung

26.04.2017

Superfinal Captains Talk mit UHC Uster LIVE

Superfinal Captains Talk mit UHC Uster LIVE
Auch der UHC Uster war am Superfinal 2017 beteiligt, nicht auf dem Feld, aber hinter den Kulissen. UHC Uster LIVE hat in Zusammenarbeit mit swiss unihockey den Captains Talk vom Mittwoch 19. April 2017 geplant und auf Facebook live übertragen. Wie es dazu kam, erzählt UHC Uster LIVE Leiter Päde Müller.
 
Päde, wie kam es zu dieser Zusammenarbeit mit swiss unihockey?
Wir wurden via Tino Erni von swiss unihockey 2 1/2 Wochen vor dem Anlass angefragt, ob wir zusammen eine Talk-Show auf die Beine stellen könnten. Nachdem wir das ungefähre Konzept kannten und wir wussten, was auf uns zukommen wird, haben wir zugesagt. Für uns eine gute Chance mal aus dem Buchholz auszubrechen.
 
Wie ist es dann weiter gegegangen?
Die Idee und das Grundkonzept kam von Petra Kropf und Simon Stettler. Nach einer ersten Vorbesprechung zwischen Tino und mir, hat dann insbesondere Tino mit Petra und Simon zusammen das Konzept immer weiter verfeinert, sodass wir am Schluss einen exakten Ablaufplan hatten. Diese Drei haben dann auch fortlaufend alle Grafiken und Einspieler erstellt. Und Simon hat natürlich seine Moderationstexte und Fragen vorbereitet.
 
Und was war deine Aufgabe, Päde?
Meine Aufgabe war es zu intervenieren, wenn etwas technisch nicht umsetzbar war. Dies hielt sich aber in Grenzen. Ich habe mir schon früh überlegt, wie ich was technisch umsetzen will. Da konnten wir viel vom Buchholz-Knowhow übernehmen. Definitiv loslegen konnte ich erst wenige Tage vor der Show, als der Ablaufplan fast fertig war. Zusammen mit Tino legte ich den definitiven Studioplan, die Kamerapositionen und für jede Situation die Standorte der Moderatoren und Gäste fest, sodass gute Bilder entstehen und natürlich alle Protagonisten im korrekten Licht erscheinen. Herausfordernd war dann auch das Torwandschiessen, welches wir möglichst ohne zusätzliche Umbauten inszenieren wollten. Auch musste ich vorgängig die Show in der Software vorbereiten, Einblender erstellen und alle Einspieler und Grafiken kontrollieren und einfügen.
 
Wie ist der Produktionstag abgelaufen?
Mit dem Aufbau der Technik haben wir in der SWISS Arena um 7 Uhr begonnen. Zusätzlich unterstützte uns dabei noch Sevi Binkert. Die Crew von swiss unihockey kam dann etwas später dazu und war für den Aufbau von Studio und Torwand zuständig. Nach einer kurzen Stellprobe um 10 Uhr, wo wir alle Positionen der Kameras und Personen feinjustiert haben, fand eine erste Durchlaufprobe statt. Wir haben die komplette Show mit Moderator Simon und Tino bzw. Petra als "Seraina" und "Linn" einmal durchgespielt und vorallem geschaut, dass die Übergänge passen und jede Kamera weiss was zu tun ist. Kurz vor 12 Uhr sind dann die richtigen Captains eingetroffen. Mit ihnen haben wir dann die Show im Schnelldurchlauf nochmals geprobt. Um 12:45 Uhr sind wir dann pünktlich live auf Sendung gegangen. Sevi an der Kamera, Tino als Aufnahmeleiter und ich führte Regie.
 
Und wie seit ihr mit dem Resultat zufrieden?
Sehr. Nur Kleinigkeiten waren nicht gut. Zum Beispiel kratzte zu Beginn der Show der Ton. Wir werden aber sicher noch ein Debriefing machen.
 
Link Superfinal Captains Talk:
 
Link Zeitraffer Aufbau:
 
UHC Uster LIVE: Patrick Müller (Regie), Tino Erni (Aufnahmeleitung), Sevi Binkert (Kamera).
swiss unihockey: Petra Kropf (Kommunikation/Social Media), Simon Stettler (Moderation), Daniel Kasser (Kamera), Thomas Günthart (Audio).
 
Interessiert bei UHC Uster LIVE mitzuarbeiten? Melde dich bei Päde Müller patrick.mueller@uhcuster.ch.